Kaffeemaschinen von Delonghi

Die Vollautomaten von De’Longhi erstellen aromatische Bohnengetränke auf Knopfdruck. Drei Serien bieten unterschiedliche Ausstattungen:
• De’Longhi Magnifica: Espresso oder Kaffee
• De’Longhi Primadonna: vier Spezialitäten mit One Touch
• sechs Varianten mit One Touch bei De’Longhi Primadonna Elite, die Diva der DeLonghi-Geräte

Die Serie De’Longhi Magnifica hat kompakte Vollautomaten für mittlere Haushalte. Die zwei-Tassen-Automaten fassen 1,8 l Wasser und haben eine Milchaufschäumdüse. Es sind Einsteigergeräte, die optimal Kaffeevarianten zubereiten wie Cappuccino oder Latte Macchiato und aromatische Espressi.

Die technisch hochwertigsten Kaffeevollautomaten mit bester Ausstattung nennen sich Primadonna Elite. Vorinstalliert sind 21 Kaffeekreationen und Kaltgetränke wie Eiskaffee zu. Sie werden bei Bedarf mit der PrimaDonna-Elite-App gesteuert.

Die Primadonna S Evo ECAM 510.55 M präsentiert sich im hochwertigen Edelstahl-Kleid. Sie lässt sich leicht bedienen, reinigen und per App steuern. Sie erlaubt zudem viele individuelle Einstellungen. Für ihre geringe Größe hat sie ein verblüffend großes Kaffeeangebot. Sie brüht konventionellen und doppelten Espresso, normalen Kaffee, den Long Coffee, Cappuccino, Latte Macchiato sowie Caffé Latte auf Knopfdruck. Die Portion heiße Milch oder Heißwasser für Tees beziehen Sie direkt. Im Menü gibt es weitere dreizehn Einstellungen. Dazu sind individuelle Konfigurationen möglich. Sie können drei Lieblingsrezepte im Automaten speichern und für persönliche Präferenzen zwei Benutzerprofile.

Die Primadonna S Evo wurde werkseitig mit Kaffee geprüft. Spuren von Kaffeepulver können im Mahlwerk übrig sein. Die Wasserhärte sollten Sie als Erstes so schnellstmöglich einstellen.

Nach dem Einschalten stellen Sie die Sprache unter Language ein. Das Display leitet Sie. Nach Anleitung auf dem Display. Sie fahren fort mit „Wassertank füllen“ und entnehmen den Tank, befüllen Sie ihn mit frischem Wasser, bis Sie „MAX“ sehen an der Innenseite. Sie setzen den Tank wieder ein und kontrollieren den Wasserauslauf und den Heißwasserauslauf. Anschließend positionieren Sie einen Behälter darunter und bestätigen die Meldungen „Kreislauf leer und Kreislauf füllen und Heißwasser“. Die Maschine gibt heißes Wasser aus. Das Gerät schaltet ab. Die Primadonna ist für den Gebrauch betriebsbereit.

Die Milchgetränke haben eine cremige Konsistenz. Die unterschiedliche Einstellungen legen Sie nach persönlichen Vorlieben fest, wie beispielhaft die Kaffeestärke, den Mahlgrad und die Trinktemperatur oder die Füllmenge. Die Menge des Milchschaums wählen Sie in drei Stufen. Die Primadonna punktet mit ihrer festen, cremigen Konsistenz beim Milchschaum.

Das eingebaute Filtersystem verhindert geschmackliche Beeinträchtigungen, die durch Leitungswasser entstehen können. So lebt die Maschine länger. Der Bohnenbehälter fasst 250 g Bohnen, der Wassertank nimmt 1,8 Liter Wasser auf, das reicht aus bei einem regen Gebrauch. Haben Sie mal keine Bohnen, sondern Pulverkaffee oder bei entkoffeinierte Zubereitunge nutzen Sie das separate Pulver-Fach. Sie können den doppelwandigen und thermogeschützten Milchbehälter im Kühlschrank aufbewahren.

Das Touch-Display der PrimaDonna lässt sich mit dem lesbar beschriftetem Menü intuitiv steuern. Zudem steuert die App von De’Longhi den Automaten am Handy. Damit ist fast alles einstellbar. Das ist etwas für die Technik Fans. Die Reichweite der Bluetooth-Verbindung ist leider auf ein paar Meter limitiert.

Die Kaffeestärke, Temperatur und Füllmenge stellen Sie ebenfalls leicht im Menü ein, die Milchschaummenge und den Mahlgrad mit dem Drehschalter. Sie können zwei Benutzerprofile speichern.

Praktisch sind der Austausch von Milchauslauf sowie Dampfdüse ist praktisch. So können Sie manuell oder automatisch aufschäumen. Die Behälter sind groß genug. Vieltrinker müssen kaum nachfüllen. Größere Tassen von 8,6 bis 14,2 passen unter den Auslauf. Die Bohnen im Bohnenbehälter bleiben lange frisch mit dem Deckel darauf.

Der Kaffevollautomat ist in der Serie De’Longhi Primadonna. Praktisch sind das LatteCrema- und das Doppio+System . Das iist ei Espresso-System mit doppeltem Schuss. Dabei wird mit einem doppelten Kaffeefilter im Siebträger extrahiert. Es ergibt 60 ml Getränk. Das ist das doppelte eines Single-Shot-Espresso. Dazu kommen die Apps für iOS oder Android. Die Pumpe drückt mit 15 bar. Die Ausstattung der Primadonna mit Wasserfilter, dem Aromaschutzdeckel, der Tassenabstellfläche, und -beleuchtung sowie -vorwärmung ist vorbildlich. Das Kegelmahlwerk besitzt dreizehn Mahlstufen. Die Maße sind 35 x 23,8 x 47 cm (HxBxT) und das Gewicht ist 11,5 kg.

Hinter dem Wassertank versteckt sich die herausnehmbare Brühgruppe. Sie ist mitsamt Abtropfschale manuell unkompliziert für die erfekte Hygiene unter fließendem Wasser zu reinigen. Die Selbstreinigungsprogramme sind ebenfalls praktisch.

Der Vollautomat in der oberen Preislage punktet mit üppiger Leistung. Er ist für Kaffeefans und Vieltrinker optimal, die persönliche Rezepturen lieben und gern zusammenstellen.